Fladenbrot

Fladenbrot

Ein fluffiges Fladenbrot selbst zu backen ist eine wahre Freude. Die ganze Wohnung duftet und das Fladenbrot sieht einfach toll aus. Wenn es dampfend aus dem Ofen geholt wird steigt die Vorfreude bei der ganzen Familie.

Fladenbrot frisch aus dem Ofen
Fladenbrot frisch aus dem Ofen.

Zutaten Fladenbrot

250 g Mehl
2 TL Zucker
1 TL Salz
1 TL Trockenhefe
200 ml lauwarmes Wasser
1 EL Olivenöl

Zum Garnieren noch einen halben Esslöffel Olivenöl und nach Belieben hellen und schwarzen Sesam darüber verteilen.

Zubereitung Fladenbrot

In einer Schüssel werden Mehl, Trockenhefe, Salz und Zucker vermischt. Am Ende eine Mulde bilden und Wasser mit dem Esslöffel Olivenöl dazu geben. Alles gut mit einem Kochlöffel umrühren – nicht kneten.
Danach den Teig etwa eine Stunde gehen lassen. Am besten deckt ihr die Schüssel mit einem feuchten Tuch ab.

Nun kommt der Teig aus der Schüssel auf eine bemehlte Fläche und wird mit den Händen in ein Rechteck geformt, sodass er etwa 1 cm hoch ist. Danach auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Das Blech mit Plastikfolie abdecken und nochmal bei Raumtemperatur für 45 Minuten gehen lassen.

Den Ofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Bei Umluft trocknet das Fladenbrot schneller aus.

Bevor der Teig in den Ofen geschoben wird:

  • leicht mit den Fingerspitzen eindrücken, in diagonalen Linien
  • mit Olivenöl bestreichen
  • mit Sesam bestreuen

12 Minuten backen, bis er goldbraun ist.

Zwei hungrige Kerlchen warten auf das Piepsen.

Jetzt kommt der harte Teil: Geduld!
Den Fladen etwas abkühlen lassen, und dann erst anschneiden. Ihr könnt ihn auch ganz gut einfrieren, sobald er abgekühlt ist.

Und was gibt´s dazu?

Bei uns sind die Geschmäcker sehr unterschiedlich und international. Die eine belegt das luftig leichte Fladenbrot mit Parmaschinken & Avocado, der andere streicht Butter & Honig darauf und die nächste tunkt es in den leckeren Auberginenauflauf.

Ihr seht, das Fladenbrot kann ganz vielfältig belegt, getunkt, gedippt oder bestrichen werden. Einfach köstlich – da läuft mir gerade wieder das Wasser im Munde zusammen.

Viel Spaß beim nachmachen, es lohnt sich wirklich!
Eure Nicki

Schreibe einen Kommentar